Project Description

Spendenübergabe Tafel Schrobenhausen

Schrobenhausen. MdL Matthias Enghuber (CSU) besichtigte die Räume des Schrobenhausener Tafel e.V. und informierte sich vor Ort über die Herausforderungen des Vereins. Hintergrund des Besuchs war die Übergabe einer Spende.

Als die Corona-Pandemie Bayern im Frühjahr mit voller Härte traf, entschied sich die CSU-Fraktion des Bayerischen Landtags, einen Teil ihrer Abgeordneten-Diäten an gemeinnützige Organisationen zu spenden. MdL Matthias Enghuber entschied sich dabei für Spenden an die Neuburger und Schrobenhausener Tafel.

Den Besuch bei beiden Tafeln nutzte Enghuber nicht nur um die Spende zu übergeben, sondern auch um sich mit den Vorsitzenden der Vereine über den Betrieb der Tafeln und die aktuellen Herausforderungen auszutauschen.

Verena Bartelmann und Gabi Mayer, die Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Schrobenhausener Tafel e.V., führten Enghuber durch die Räumlichkeiten und zeigten, wie man die Nahrungsmittelausgabe an die neuen Hygienevorschriften angepasst hat. Die Folgen des Corona-Virus sind für die Schrobenhausener Tafel auch noch anderweitig zu spüren: Mit Rund 350 Personen werden von der Tafel in Schrobenhausen derzeit so viele Menschen versorgt wie nie zuvor. Gleichzeitig ist die ohnehin zurückgehende Spendenbereitschaft durch Corona weiter eingebrochen. Auch die angekündigte Erhöhung der Müllgebühren trifft die Tafel hart. Denn die von Supermärkten gespendeten Lebensmittel werden abgeholt und im Lager in gute und nicht mehr verwertbare Ware sortiert, sodass vor Ort viel Abfall anfällt. Dies hat hohe Müllgebühren zur Folge. Enghuber will sich dieses Problems annehmen und für eine unkomplizierte Lösung auf Landkreisebene werben.

Wer sich für die Tafel engagieren will, findet unter www.tafel-schrobenhausen.de weitere Informationen oder kann eine Spende an das Spendenkonto der Tafel richten: Sparkasse Aichach-Schrobenhausen; IBAN: DE47 7205 1210 0040 0466 41; BIC: BYLADEM1AIC.